direkt zum Inhalt springen

direkt zum Haupt-Navigationsmenü

direkt zum Unter-Navigationsmenü

Logo der TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Rating: Ø2.8/450
 

Druckverluste in Rohrströmungen

Beschreibung des Rohrspiels

In dem Spiel auf der folgenden Seite sollen Rohrleitungen von dem Wasserwerk zu der Fabrik und den Häusern der kleinen Stadt verlegt werden, wobei die Verluste möglichst gering sein sollen.

Das Wasserwerk liefert das Wasser in einem Rohr mit dem größten Durchmesser (D1 = 800 mm). Die Fabrik hat den mittelgroßen Anschluss mit D2 = 700 mm und benötigt einen Volumenstrom von V2 = 580 l/s. Die Kleinstadt wird über den kleinsten Anschluss beliefert (D3 = 100 mm) und verbraucht V3 = 20 l/s. Der Volumenstrom ist zeitlich konstant und wird vom Wasserwerk bei konstantem Druck bereitgestellt. Der maximal mögliche Druckverlust beträgt 6 bar. Wird dieser Wert überschritten, wird eine entsprechende Meldung ausgegeben.

Um die Rohre zu verlegen, muss zuerst das gewünschte Bauteil markiert werden (einfach mit der Maus draufklicken). Danach kann auf jedem gültigen, d.h. kuhfreien, Feld auf der Wiese das gewählte Bauteil platziert werden (ebenfalls einfach anklicken). Wenn Wasserwerk, Fabrik und Kleinstadt mit einer geschlossenen Leitung korrekt miteinander verbunden sind, kann das Leitungssytem berechnet und die Ergebnisse grafisch dargestellt werden (Schaltfläche "Berechnen").

Achten Sie bei der Leitungsverlegung darauf, die Druckverluste gering zu halten, sonst kann die Fabrik nicht mit genügend Wasser versorgt werden, oder die Bewohner im obersten Stockwerk des Hauses können sich nicht mehr waschen.

Viel Erfolg!

zurück Seite 7 von 9 weiter